Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/440135_50667/webseiten/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 77

Warning: "continue" targeting switch is equivalent to "break". Did you mean to use "continue 2"? in /kunden/440135_50667/webseiten/wp-content/plugins/jetpack/_inc/lib/class.media-summary.php on line 87
Programm | XVI. KUNSTNACHT

Programm

Tanz im Glanz – durch das Goldene Zeitalter

XVI. Kunstnacht im Wallraf-Richartz-Museum & Fondation Corboud

Am 15. Februar 2020 ist es wieder soweit: jungekunstfreunde und job&kunstfreunde zelebrieren zum 16. Mal ihre Kunstnacht für junge Kunst- und Kulturbegeisterte im Wallraf!
Unter dem Motto Tanz im Glanz liegt der Fokus in diesem Jahr auf der einzigartigen Sonderausstellung INSIDE REMBRANDT • 1606-1669, die durch das Schaffen des Ausnahmekünstlers Rembrandt im Goldenen Zeitalter führt und tiefe Einblicke in sein Leben und seinen Entwicklungsweg bietet.

Das Führungsprogramm rund um die Sonderausstellung und die permanente Sammlung findet zwischen 19:00 Uhr und 23.00 Uhr statt und wird an diesem Abend begleitet von atemberaubenden Performances der Künstler Mariama & CHANG°13, vom Schauspiel Köln sowie von fesselnden Tänzen von Gustavo Gomes. Musik von Chris Luno (Kitball) als Warm Up und Gewinnspiele mit exklusiven Preisen versprechen einen berauschenden Abend. Ab 23:00 Uhr startet die Party im Foyer mit den DJ-Acts Sarah Wild und Philipp Fein von Feines Tier.

EINTRITT:
Studierende – VVK: 7 € – AK: 10 €
Regulär – VVK: 8 € – AK: 12 €
Mitglieder der Freunde haben freien Eintritt.

Eine Mitgliedschaft kann am Abend der Kunstnacht abgeschlossen werden, oder im Vorfeld online >>>

Hier geht’s zum Online-Kartenvorverkauf >>> 

 

Das Programm ab 19 Uhr:

PERFORMANCES

19:45 – 20:05  –  THE GOLDEN AGE OF THE ALTERNATIVE TRUTH (THE NARRATOR)
Tanzperformance von Gustavo Gomes
⇒ 1. OG, Stiftersaal

20:15 – 20:35  –  SCHAUSPIEL KÖLN
das Import Export Kollektiv zeigt Ausschnitte aus SCHÖNE NEUE WELT von Aldus Huxley
⇒ 2. OG

20:45 – 21:05  –  THE GOLDEN AGE OF THE ALTERNATIVE TRUTH (THE NARRATOR)
Tanzperformance von Gustavo Gomes
⇒ 1. OG, Stiftersaal

21:15 – 21:30  –  MARIAMA x CHANG13°
Gesangsperformance und Live-OneLine Drawing, powered by Heilight
⇒ 2. OG

21:45 – 22:00  –  MAWAMAMA: DIALOG MIT DER LEERE
eine experimentelle Auseinandersetzung mit Geräuschen im Museum
⇒ 1. OG, Stiftersaal

22:15 – 22:30  –  MARIAMA x CHANG13°
Gesangsperformance und Live-OneLine Drawing, powered by Heilight
⇒ 2. OG

WARM UP
Chris Luno (Kitball) dreht für uns die Platten und wird uns ordentlich einheizen. – Reinhören >>>

FÜHRUNGEN

Der Treffpunkt für die Führungen ist an den beiden Säulen im Foyer. Führungen durch die ständige Sammlung (1. OG, 2. OG, 3. OG) sind auf 25 Personen begrenzt. Führungen durch die Rembrandt-Sonderausstellung (UG) sind auf 20 Personen begrenzt. Die Führungen dauern 30 Minuten.

19:30  –  Rembrandt und das Goldene Zeitalter der Niederlande
Direktorenführung mit Dr. Marcus Dekiert, Wallraf-Richartz-Museum
⇒ UG

19:30  –  Die Entstehung des Bilderrahmens im Mittelalter und der weitere Verlauf
Esther Klinghammer, Bild & Rahmen Werkladen, Köln
⇒ 1. OG

19:45  –  Amor ist ewig. Liebeslektüre zur Rubenszeit
Dr. Anne Buschhoff, Wallraf-Richartz-Museum
⇒ 2. OG, Graphisches Kabinett

19:45  –  „Selfies“ von Liebermann, Corinth & Co.
Barbara Schaefer, Wallraf-Richartz-Museum
⇒ 3. OG

20:00  –  GOLDEN – Rembrandts Licht
Kuratorinnenführung mit PhDr. Anja Sevcik, Wallraf-Richartz-Museum
⇒ UG

20:00  –  Glanz eines goldenen Zeitalters: Die Kölner Malerei des Spätmittelalters
Prof. Dr. Marcus Späth, Justus-Liebig-Universität Gießen
⇒ 1. OG

20:15  –  Restauratorenblick auf Rembrandts graphische Welt
Melanie Lindner, Wallraf-Richartz-Museum
⇒ Studio 2 ½, max. 15 Teilnehmer*innen

20:15  –  Matt oder Glänzend? Gemäldeoberflächen im Blickpunkt
Dipl.-Restauratorin Iris Schaefer, Wallraf-Richartz-Museum
⇒ 3. OG

20:30  –  Verliebt in Saskia. Rembrandts Blick auf die Frau
Dr. Stephanie Sonntag, Wallraf-Richartz-Museum
⇒ UG

20:30  –  Landschaft als Spiegel der göttlichen Schöpfung und menschlichen Seele
Dr. Susanne Rauprich, Arbeitskreis der Freunde des Wallraf-Richartz-Museum und des Museum Ludwig e. V.
⇒ 3. OG

20:45  –  Von Göttern & Helden. Mythologie im Barock – Teil 1
Diane Ciesielski, Kunsthistorikerin
⇒ 1. OG

20:45  –  Cézanne, Gauguin, Van Gogh. Die Väter der Moderne
Anita Hachmann, Clemens Sels Museum Neuss
⇒ 3. OG

21:00  –  Ein Blick in die Provenienzforschung: Rembrandt, Gurlitt und ein Ankauf im besetzten Frankreich
Dr. Britta Olényi von Husen, Provenienzforscherin im Kulturdezernat der Stadt Köln
⇒ UG

21:00  –  Im Glanz der Herrlichkeit. Drei Apokalypsenbilder aus Köln
Prof. Dr. Andreas Speer, Direktor Thomas-Institut der Universität zu Köln
⇒ 1. OG

21:15  –  Von dem was übrig bleibt – der Einfluss der Malerei zur Zeit Rembrandts auf das 19. Jahrhundert
Matthias Busmann, Kunsthistoriker
⇒ 3. OG

21:30  –  In fünf Bildern von Rembrandt zur Raumfahrt
Dr. Julia Suckut, Universität zu Köln
⇒ UG

21:30  –  Über Blut, Tod und Leben in der mittelalterlichen Malerei
Kathrin Borgers, Kunsthistorisches Institut der Universität zu Köln
⇒ 1. OG

21:45  –  Wer länger tanzt ist später tot – zwei Tanzdarstellungen der Sammlung im Vergleich
Adrian Heindrichs, Kunsthaus Lempertz
⇒ 3. OG 

21:45  –  Von Göttern & Helden. Mythologie im Barock – Teil 2
Diane Ciesielski, Kunsthistorikerin
⇒ 2. OG

22:00  –  Making-of. Zur Entstehung der Ausstellung „INSIDE REMBRANDT • 1606­­–1669“
Antonia Güthoff, Kunsthistorikerin und kuratorische Assistenz Rembrandt-Ausstellung
⇒ UG

22:00  –  Der neue Nachbar – das MiQua entsteht!
Samantha Bornheim, MiQua-Freunde
⇒ 3. OG

22:15  –  „To be or not to be!“ – Rembrandt oder nicht!?
Matthias Busmann, Kunsthistoriker
⇒ UG

Der Treffpunkt für die Führungen ist an den Säulen im Foyer!

Party ab 23 Uhr:

Feines Tier >>> meets Kunstnacht
Sarah Wild (Feines Tier I Gutzeit) – Reinhören >>>
Philipp Fein (Feines Tier) Reinhören >>>

 

 

 

 

 

Hier geht’s zum Facebook-Event >>>

Folge uns auf Instagram >>>